Wanderungen

Wanderungen

Soweit nicht anderst vermerkt sind alle problemlos mit Hund machbar gewesen.

Sonnenköpfe: Im Allgäu in der Nähe von Sonthofen.

Zwiefalten / Glastal: Auf der schwäbischen Alb.

Grünten: Im Allgäu.

Hohenwittlingen: Auf der schwäbischen Alb.

Niederhornberg / Wattenkopf: Im Allgäu. Hier gibt es abgehend vom Nierderhornberg eine kurze „Klettereinlage“. Mit Hund nur schwierig machbar.

Lautertal: Auf der schwäbischen Alb.

Schlatstall: Aufstieg zur schwäbischen Alb.

Breitenstein / Schopflochermoor: Am Rande der schwäbischen Alb.

Zipfelbachtal – Randereckermaar: Aufstieg auf den Albtrauf.

Franz-Keller-Haus in der Nähe von Lauterstein bei Göppingen.

Torfgrube einfache Wanderung ohne viel Höhenmeter, startet bei der Gaststätte Torfgrube beim Schopflochermoor.

Seeburgsteig schöne Wanderung, nicht wirklich schwierig. Allerdings bei Schnee und Glätte in Kombination mit nassen Laub doch ein wenig fordernd an die Trittsicherheit. Mit Hund war alles machbar, allerdings läuft man stellenweise sehr dicht und lange an Weidenzäunen (die unter Strom stehen) entlang. Laika mag das nicht so.

Engelberg – Brunni (Schweiz): Kurztripp in die Schweiz, eine gute Freundin besuchen. Am Engelberg beim Brunni mit der Gondel auf die mittlere Ebene hochfahren. Hund mitnehmen ist kein Problem kostet 5 Franken. Danach ging es entspannt zu Fuss immer abwärts zur Talstation. Auf dem Weg war nicht viel los und Laika konnte auch ohne Leine im Schnee toben. Im Tal gibt es dann viele Hunde auch viel Verkehr, also wieder Leine dran.